ANDA IGNAT

Hochschule RheinMain
RheinMain University of Applied Sciences
Wiesbaden Rüsselsheim Geisenheim
Fachbereich Design, Informatik, Medien
Unter den Eichen 5, Haus C
65195 Wiesbaden
Telefon:
Fax: +49 611 9495-1210
E-Mail: anda.ignat[AT]hs-rm.de

Sichere, anonymisierte und verlässliche Aggregation und Weiterleitung von Daten in einem sich selbst organisierenden Multi-Hop-Netzwerk

Im Sicherheitsgebiet sind die theoretischen Grenzen der möglichen Privatsphäre zu untersuchen und zu analysieren, um die Sicherheit von Informationen und die informationelle Selbstbestimmung in einer dynamischen Umgebung gewährleisten zu können.

Ausführliche Beschreibung

Um ihre Dienste leisten zu können, muss die intelligente Wohn-, Arbeits- und Freizeitumgebung über immer aktuelle und umfassende personen- und ortsbezogene Informationen verfügen, die von vielen unterschiedlichen Geräten gesammelt, aggregiert und analysiert werden. Dabei ist eine direkte Interaktion dieser Geräte nicht nur möglich aber auch erwünscht, und deshalb ist die Voraussetzung einer expliziten Vertrauensbeziehung nicht selbstverständlich. Zu den Vorteilen einer solchen offenen Kommunikation kommen aber auch Missbrauchsmöglichkeiten, wie zum Beispiel die unberechtigte oder missbräuchliche Ressourcennutzung oder die gezielte Störung von Diensten. Allerdings ist es in diesem Fall (unter anderem wegen der vorhandenen Ressourceneinschränkungen) nicht möglich, aufwändige Sicherheitsarchitekturen einzusetzen. Wie die bisherigen Erfahrungen gezeigt haben, wird das Recht auf informationelle Selbstbestimmung immer wichtiger, denn es reicht nicht aus, sich nur auf Datenschutzerklärungen der Dienstanbieter zu verlassen. Das Ziel ist, Algorithmen und Protokolle zu untersuchen, zu entwickeln und nachzuprüfen, die die Authentizität der Daten garantieren und gleichzeitig die erforderliche Anonymität bzw. den Schutz der Privatsphäre und der informationellen Selbstbestimmung überzeugend gewährleisten.

Beitrag zum Doktorandenkolleg

Angesichts der unterschiedlichen möglichen Definitionen der Sicherheitsanforderungen des Zielszenarios, soll eine vertrauenswürdige Kommunikation gewährleistet werden. Dabei werden die aus der Umgebung gesammelten und zwischen den Geräten ausgetauschten semantischen Informationen aber auch die eigentlichen Daten geschützt und gesichert. Diese Anonymität wird von einer Modellierung verschiedener Stufen der Vertraulichkeit ergänzt.

Tags

Ad-hoc, Anonymität, Sensornetze, informationelle Selbstbestimmung, Sicherheit.